Mit einem kleinen Schul-ABC möchten wir Ihnen erste Informationen über unser Schulleben geben und wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine schöne Schulzeit und mit uns eine gute Zusammenarbeit!

 

 

Schulleitung, Kollegium, Sekretärin und Hausmeister

A      Anfangszeiten

Zur 1. Stunde schellt es morgens um 7.40 Uhr. Ab 7.20 Uhr ist eine Aufsicht da. In der Zeit von 7.20 – 7.35 Uhr halten sich die Kinder auf dem Schulhof auf und können dort spielen, schaukeln, klettern usw. Oder sie gehen in den Klassenraum und bearbeiten direkt ihre Lernzeitaufgaben.

 

B          Betreuung/Bewegung

Sie haben vor Schuleintritt Ihres Kindes die Möglichkeit, es zur Betreuung von 11.40 Uhr bis 12.40 Uhr anzumelden. In dieser Zeit werden die Kinder von zwei pädagogischen Mitarbeiterinnen betreut, die mit den Klassenlehrerinnen zusammenarbeiten und ihre Arbeit nach Bedarf mit ihnen abstimmen. Den Kindern soll in der Betreuung vor allem ermöglicht werden, Beschäftigungen nach eigener Wahl nachzugehen: abschalten, entspannen, frei spielen ... Darüber hinaus werden ihnen Angebote gemacht aus den Bereichen: Malen und Basteln, Bauen, Spiele für drinnen und draußen. Die Anmeldung für die Betreuung erfolgt für ein Halbjahr. Hausaufgaben werden in den Betreuung nicht angefertigt.

 

B          Bläser-AG
Die Grundschule Bevern führt gemeinsam mit dem Musikverein Bevern e. V. und der Kreismusikschule Cloppenburg die Bläser-AG für das 3. und 4. Schuljahr durch. Alle teilnehmenden Schüler lernen ihre Instrumente von Anfang an gemeinsam im Musikunterricht in Form einer AG am Nachmittag, wobei keinerlei instrumentale Vorkenntnisse nötig sind. Kosten entstehen dabei für das Leihen der Instrumente inkl. Verbrauchsmaterial (Öl, Fett, Wischer, Blättchen, …), Noten, Notenständer in Höhe von 25,00 € im Monat. Die Instrumentenversicherung übernimmt der Förderverein unserer Schule.

 

B          Bücherei

Um die Lesemotivation zu steigern, haben Ihre Kinder die Möglichkeit während des Schulvormittags Bücher aus der Klassenbücherei auszuleihen.

 

B          Bus

Wenn Ihr Kind die Berechtigung hat, für seinen Schulweg die öffentlichen Busverbindungen unentgeltlich benutzen zu dürfen, erhält es von uns eine Fahrkarte und wird über die Abfahrtzeiten und Ankunftszeiten an den bekannten Bushaltestellen informiert.

C          Computer

Computer lernen die Kinder als Lern- und Arbeitsgeräte kennen. Es stehen uns 38 Computer bzw. Notebooks zur Arbeit in der Klasse zur Verfügung.

 

D         Druckschrift

Druckschrift ist die erste Schrift, die Ihr Kind lesen und schreiben lernt. Mit der Schreibschrift (Lateinische Ausgangsschrift) beginnen wir nach der Einführung der Druckbuchstaben z.T. parallel.

 

E          Elterngespräche/Elternsprechtage

Elterngespräche sind wichtig und notwendig. An unserer Schule ist ein Elternsprechtag für jedes Schuljahr vorgesehen, welcher an zwei Tagen stattfindet. Hier können Sie sich im persönlichen Gespräch mit der Lehrerin z. B. über den Leistungsstand Ihres Kindes informieren. Sie erhalten eine Einladung. Termine werden vorher Ihren Wünschen entsprechend ausgegeben. Zudem haben wir auch sonst ein offenes Ohr. Vereinbaren Sie mit uns bei dringendem Bedarf einen Gesprächstermin.

Zusätzlich bieten alle Lehrkräfte unserer Schule einmal in der Woche eine Sprechzeit an. Um Terminüberschneidungen zu vermeiden, melden Sie sich bitte zunächst bei der entsprechenden Lehrerin oder im Sekretariat mindestens einen Tag vorher an.

 

 

 

E          Entschuldigungen

Bei Krankheit Ihres Kindes sollten Sie die Schule umgehend, möglichst bis spätestens 7.40 Uhr, benachrichtigen, damit wir wissen, dass Ihrem Kind auf dem Schulweg nichts zugestoßen ist. Es genügt, wenn Sie dies telefonisch (ab 7.30 Uhr) erledigen. Sollte das Büro um diese Zeit noch nicht besetzt sein, dann hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Zusätzlich benötigen wir eine schriftliche Entschuldigung (z.B. im Schulplaner).

 

F          Fahrrad

Lassen Sie sich beim Kauf eines Fahrrades beraten und achten Sie auf dessen Verkehrssicherheit und die passende Größe. Auch sollte Ihr Kind einen gut sitzenden Fahrradhelm (mit Prüfsiegel) tragen. Die Fahrräder müssen an den dafür vorgesehenen Plätzen abgestellt werden.

 

F          Ferien

Ferientermine und bewegliche Ferientage erhalten Sie in schriftlicher Form.

 

F          Feste und Feiern

Alle vier Jahre finden ein Schulfest und eine große Weihnachtsfeier statt. So dass Ihr Kind im Laufe der Grundschulzeit zwei große Feste miterlebt. Außerdem feiern wir die Einschulung, klasseninterne Weihnachtsfeiern und Karneval. Schulgottesdienste werden auch in regelmäßigen Abständen gemeinsam gefeiert. Da diese immer morgens um 7.45 Uhr beginnen, muss Ihr Kind an diesen Tagen immer schon um 7.25 Uhr in der Schule sein. Sie werden über die Gottesdiensttermine rechtzeitig informiert.

 

F      Förderverein

Seit 2013 gibt es einen Förderverein, der die Grundschule Bevern in allen wichtigen pädagogischen Anliegen ideell und finanziell unterstützt. Durch einen Jahresmitgliedsbeitrag in Höhe von 12,00 € können Sie unserem Verein beitreten und vielen Kindern helfen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Verein durch Spenden zu unterstützen. (Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer).

 

G         Gesundes Frühstück

Es findet jeden Morgen in der Zeit von 8.20 – 8.35 Uhr ein Frühstück im Klassenraum statt. Die Kinder frühstücken in Ruhe an ihren Tischen.

Bitte sorgen Sie für ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück. Wichtig sind Obst und Gemüse (Gurken, Möhren, Paprika usw.), ein Butterbrot und ein Getränk. Unser Leitungswasser ist klar, geschmack- und geruchlos, immer kühl und frisch, sodass die Kinder auch davon trinken können.

H      Hausaufgaben

Die Hausaufgaben ergänzen die Arbeit in der Schule und unterstützen den Lernprozess der Kinder. Sie sollten in der Regel in der Klasse 1 bis 4 etwa 30 Minuten pro Tag nicht überschreiten.

Hausaufgaben sollten regelmäßig und vollständig gemacht und von Ihrem Kind selbständig erledigt werden. Sollte es dabei Schwierigkeiten haben, sprechen Sie mit der Lehrerin oder schreiben Sie eine Nachricht in den Schulplaner.

 

H         Hausmeister

Unser Hausmeister heißt Franz Wilken. Er ist nachmittags in der Schule. Sollten Sachen der Kinder verloren gehen, können Sie sich zunächst an die Lehrerinnen wenden.

 

 

 

 

I          Internet/Homepage

Unsere Schülerinnen und Schüler arbeiten während des Unterrichts auch im Internet. Eine Homepage der Schule ist vorhanden und kann unter www.gs-bevern.de aufgerufen werden.

Sollten Sie ein Foto und/oder den Namen Ihres Kindes nicht veröffentlicht sehen wollen, melden Sie sich bitte im Sekretariat.

 

K          Kicking Girls und Boys

Folgende Projekte werden an unserer Schule im Rahmen des Ganztagsangebotes in der Zeit von 14:30 bis 15:30 Uhr durchgeführt:
Dienstags für die Jungen, die am Ganztag teilnehmen: Kicking Boys

Mittwochs für die Mädchen, die am Ganztag teilnehmen: Kicking Girls

Donnerstags für alle Dritt- und Viertklässler, die am Ganztag teilnehmen: Basketball-AG

Die Projekte sind im Nachmittagsangebot integriert und für Eltern kostenlos, da es von der Gemeinde finanziert wird.

K          Kleidung

Die Kleidung Ihres Kindes sollte praktisch und pflegeleicht sein. Die Kinder sollen allein mit Verschlüssen klarkommen. Zudem sollen sich die Kinder „dreckig“ machen dürfen.
Hinweis: Es besteht die Möglichkeit, für Ihre Kinder T-Shirts bzw. Sweatshirtjacken mit unserem Schullogo zu bestellen. Diese können mit oder ohne Namen des Kindes bestellt werden.

 (T-Shirt: 10,- €; Jacke: 15,00 €)

 

L          Lehrerinnen der Schule

An unserer Schule unterrichten zurzeit (01.08.2019) folgende Lehrerinnen:

  1. Schuljahr: Frau Kauz
  2. Schuljahr: Frau Scherbring
  3. Schuljahr: Frau Nordlohne und Frau Remmers
  4. Schuljahr: Frau Abeln

sowie Frau Möller, Frau Hemme und Frau Hartmann

 

Rektorin:  Frau Scherbring

 

Als pädagogische Mitarbeiterinnen sind an unserer Schule Frau Gluchy und Frau Brüggehagen beschäftigt.

 

L          Lernmittelausleihe

An unserer Schule werden die meisten Lernmittel gegen Zahlung eines Entgelts ausgeliehen. Für die Klasse 1 und 2 ist dafür das Lesebuch Flex und Flora vorgesehen. Als Leihentgelt wird ein Richtwert von 40% des Ladenpreises angenommen. Familien mit 3 oder mehr schulpflichtigen Kindern zahlen 80% des festgesetzten Entgelts. Sollten die ausgeliehenen Bücher beschädigt sein, müssen die Eltern diese im Rahmen des Zeitwertes der Ausleihe ersetzen. Alle anderen Materialien sind kostenpflichtige Arbeitsmaterialien.

 

M         Materialien

Sie erhalten von uns eine Liste mit allen Materialien, die Ihr Kind benötigt. Überprüfen Sie regelmäßig die Arbeitsmaterialen auf Vollständigkeit.

 

 

 

 

M         Mittagessen

Schüler und Schülerinnen, die am Nachmittagsangebot teilnehmen, können zum Preis von 2,00 € in der Grundschule ihr Mittagessen einnehmen. Wir können diesen Preis so anbieten, weil das Mittagessen von der Gemeinde bezuschusst wird. Das Essen wird vom St.-Leo-Stift zubereitet und zur Grund-schule Bevern geliefert.  Auf Wunsch können auch Gerichte ohne Schweinefleisch bzw. vegetarische Gerichte angeboten werden. Bitte vermerken Sie diesen Wunsch auf der Anmeldung zum Ganztag.

 

N         Nachmittagsangebot in der offenen Ganztagsschule

Seit Sommer 2014 ist die Grundschule Bevern offene Ganztagsschule. Hier werden Gruppen mit maximal 15 Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 1-4 gebildet und von 1-2 pädagogischen Mitarbeiter/innen oder Lehrkraft/Lehrkräften geleitet. Das Nachmittagsangebot findet an 3 Wochentagen (dienstags, mittwochs und donnerstags) von 12:40 bis 15:30 Uhr statt. Die jeweiligen Wochentage, an denen die Kinder am Ganztag teilnehmen, sind von den Eltern frei wählbar. 

 

N         Noten

Noten gibt es in der Eingangsstufe noch nicht.

O         Ordnung

Ordnung muss sein. Bitte versehen Sie die Bücher innerhalb der ersten Tage mit einem Schutzumschlag. Sollten die Bücher mit Beschädigungen zurückgegeben werden, müssen sie ersetzt werden (siehe „Lernmittelausleihe“).

Halten Sie Ihr Kind an, seine Jacke aufzuhängen, Schuhe ordentlich auf der Fußmatte abzutreten usw. - wir tun das in der Schule auch - und kontrollieren Sie wöchentlich die Schultasche.

 

P          Parken

Sollten Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen bzw. abholen, achten Sie bitte auf die Sicherheit aller Schulkinder/Kindergartenkinder. Deshalb bitten wir Sie, nicht in die Sackgasse (Mühlenstraße) zu fahren, sondern den Rundweg bei der Bushaltestelle zu benutzen.

 

P          Paten

Für jedes Kind steht in der Schule ein Pate (Patenkind) bereit, der vor allem in den ersten Wochen, darüber hinaus aber auch während des gesamten ersten Schuljahres Ihr Kind begleitet, unterstützt, ihm bei Fragen weiterhilft usw. Dieses Patenkind ist Schüler der vierten Klasse.

 

P          Pausen

Die erste Pause ist von 09.35 Uhr bis 10.00 Uhr. Von 11.00 Uhr bis 11.10 Uhr gibt es eine weitere Pause. Diese „bewegte Pause“ findet mit der gesamten Schulgemeinschaft in unserer Turnhalle statt. Damit die Kinder die Pausen möglichst aktiv gestalten können, stehen ihnen verschiedene Bewegungsmaterialien wie Seilchen, Stelzen, Bälle, Schaukeln, Turnstangen, Tischtennisplatte, Bolzplatz und Kletterturm usw. zur Verfügung. Bei Regen gibt es eine besondere Pausenregelung.

 

Q         Qualität

Schlagworte wie Qualitätssicherung und –entwicklung sind keine Fremdwörter für uns. Wir arbeiten – mit Ihnen gemeinsam - daran.

R         Regeln

Das Zusammenleben in einer großen Gemeinschaft ist nur möglich, wenn jeder sich an bestimmte Regeln hält. So gibt es an unserer Schule auch eine Schulordnung und Klassenregeln.

 

Sch     Schulleitung

Unsere Rektorin heißt Frau Carola Scherbring.

 

Sch     Schulpflegschaft

Die Schulpflegschaft ist die Vertretung aller Eltern, die Kinder an unserer Schule haben. Am Anfang des Schuljahres wählen die Eltern jeder Klasse aus ihrer Mitte für zwei Jahre je zwei Vertreter oder Vertreterinnen der Klassenpflegschaft, die dann in der Schulpflegschaft mitarbeiten.

Die Schulpflegschaft – es gehört außer den gewählten Elternvertretern auch noch die Schulleiterin dazu - trifft sich mehrmals im Schuljahr, bespricht bei diesen Sitzungen aktuelle Themen aus dem Schulalltag und organisiert die konkrete Hilfe der Eltern bei Schulveranstaltungen. So sind über die Schulpflegschaft viele Eltern maßgeblich an der Durchführung der Höhepunkte des Schuljahres beteiligt.

 

Sch     Schrift

Nach der Druckschrift lernen die Kinder die Lateinische Ausgangsschrift, um daraus eine individuelle Handschrift zu entwickeln.

Sch     Schulplaner

Alle Schülerinnen und Schüler bekommen zu Beginn des neuen Schuljahres einen Schulplaner. Dieser dient zur Förderung der Kommunikation zwischen Schüler, Lehrern und Eltern. In diesem Planer werden ab der 1. Klasse täglich die Hausaufgaben notiert, Mitteilungen an die Schule oder das Elternhaus geschrieben und u.a. die Entschuldigungen weitergeleitet.

Die Kosten für den Schulplaner übernimmt der Förderverein unserer Schule für alle Kinder.

 

S         Sekretariat

Unser Schulsekretariat ist dienstgs und donnerstags in der Zeit von 08:15 bis 13:00 Uhr besetzt. Unsere Schulsekretärin heißt Maria Thölke.

Außerhalb dieser Zeiten haben Sie meistens das Glück, dass eine Lehrerin den Hörer abnimmt. Natürlich wird der Anrufbeantworter auch regelmäßig abgehört.

 

Die Telefonnummer unserer Schule ist: 05434/2006,

unsere Fax-Nummer 05434/809929,

e-mail: gs-bevern@essen-oldb.de

 

Sp       Sportkleidung

Bitte versehen Sie den Sportbeutel und die –kleidung mit dem Namen Ihres Kindes, so dass Verwechslungen ausgeschlossen werden können. Die Sportkleidung muss vollständig sein und sollte regelmäßig gewaschen werden. Achten Sie bitte darauf, dass die Kleidung leicht an- und ausziehbar ist (Schuhe mit Klettverschlüssen, keine Blusen usw.).

St       Stundentafel

Die Kinder im 1. Schuljahr haben 21 Unterrichtsstunden in der Woche.

 

V         Versicherung

Ihr Kind ist während der Unterrichtszeiten in und außerhalb der Schule sowie auf dem direkten Schul- und Heimweg unfallversichert.

Bei einem Schulunfall werden die Eltern sofort benachrichtigt. Deshalb ist es für uns auch wichtig, eine „Ersatz“-Telefonnummer von Ihnen zu haben.

Bei einem Wegeunfall bitten wir Sie die Schule zu benachrichtigen.

 

 

 

 

W        Werkraum

Im Keller ist ein Werkraum mit 28 Plätzen vorhanden, dazu kommen ausreichende Lagerplätze für die Werkarbeiten, sowie ein Raum für die Werkzeuge. In diesem Raum findet oftmals auch der Kunstunterricht statt. Die Arbeitsmaterialien Ihres Kindes für das Fach Kunst werden in einem Leineneinkaufsbeutel (bitte mit Namen versehen) vor dem Werkraum aufgehängt. Werkunterricht erhalten die Schüler erst ab der dritten Klasse.

 

Z         Zeugnisse

Am Ende des 1. Schuljahres und zweimal im 2. Schuljahr erhält Ihr Kind ein Zeugnis. Es enthält in diesen Schuljahren noch keine Noten, sondern Aussagen über die erbrachten Lernfortschritte sowie über die Entwicklung des Arbeits- und Sozialverhaltens. Ab der 3. Klasse erhalten die Kinder Zeugnisse mit Zensuren.